Center of Excellence von EMCO & Festo Didactic

Center of Excellence von EMCO & Festo Didactic

 September 2011   News, Presse  

KOMPETENZZENTREN FÜR CNC-AUSBILDUNG UND TRAINING.

„Wer aufhört zu lernen, ist alt. Er mag zwanzig oder achtzig sein.“
Henry Ford (1863-1947), amerik. Großindustrieller

Das Thema ist aktuell und brennt der gesamten Branche unter den Nägeln: woher nehmen wir die technischen Fachkräfte der Zukunft? Geburtenschwache Jahrgänge, eine nur sehr zögerliche Aufbruch-Stimmung bei den Mädchen in technische Ausbildungen zu gehen u. tendenziell ein zu geringes Pensionsantrittsalter, sind nur ein paar der Ansatzpunkte, die im
Fokus der Diskussionen stehen.

Mit der Schaffung der Center of Excellence, einer selektiven Auswahl von EMCO-Kompetenzzentren, bieten EMCO und Festo Didactic gemeinsam eine Plattform für die kontinuierliche Verbesserung und Weiterentwicklung von industriegerechter CNC-Ausbildung an: Aktuell, industrienah und umfassend, so soll sie sein, die perfekte Ausbildung.

Wie können EMCO und Festo Didactic die Center of Excellence dabei unterstützen?

• Industrienähe als gelebter Alltag und nicht als Schlagwort - der laufende Austausch mit und zwischen allen Center of Excellence-Partnern, wie z.B. beim jährlichen Treffen in der EMCO Zentrale in Hallein,
• die kontinuierliche Einbindung in Produkt-Entwicklungsprozesse, 
• regelmäßige Schulungen im EMCO Technologiezentrum od. vor Ort,
• Lehr- und Lernunterlagen für den Unterrichtsalltag wie z.B. der neue EMCO Campus
• technische Beratung unter didaktischen Gesichtspunkten und fachliche Betreuung vor Ort
• Unterstützung bei der Planung und Aufbereitung der Center of Excellence-Räume

sind nur einige Beispiele für das EMCO Center of Excellence Maßnahmen-Paket.

Neuer Center of Excellence-Partner:
Mit der Gewerblichen Schule Göppingen konnte ein weiterer Partner im Herzen der Maschinenbauregion Deutschlands gewonnen werden. Entsprechend ehrgeizig sind auch die Ziele und Vorstellungen, die sich in der Entscheidung für ein vertikales Fräszentrum für die 5-Achsbearbeitung niederschlagen. Zirka 500 Auszubildende in fertigungstechnischen
Metallberufen (z.B. Zerspanungsmechaniker, Industriemechaniker und Werkzeugmacher) und weitere 50 Teilnehmer der Fachschule für Technik sowie ca. 250 Schülerinnen und Schüler des Technischen Gymnasiums finden hier ideale Ausbildungsbedingungen – hoch motivierte Lehrer, die die Industrie-Anforderungen kennen, einen industriegerechten Maschinenpark und modernste Lehr- und Lernunterlagen. http://www.gs.gp.bw.schule.de/

 

 

zurück zu: Presseinfo Unternehmen