18 Millionen Euro-Großauftrag für EMCO

 December 2007     

Der Salzburger Maschinenbauer behauptet sich mit Kompetenz bei Dreh- und Fräsmaschinen.

HALLEIN, HO CHI MINH CITY – Einen eindrucksvollen Großauftrag erkämpfte sich der Salzburger Maschinenbauer EMCO: als Weltmarktführer für CNC-Ausbildungssysteme setzte sich EMCO gegen zahlreiche, namhafte Mitbewerber aus Europa, den USA und Japan durch und schloss mit der vietnamesischen Regierung einen Vertrag für die Lieferung von insgesamt 84 voll automatisierten CNC-Dreh- und Fräsmaschinen samt CAD/CAM-Lehrplätzen sowie entsprechender technischer Assistenz von Lehrkräften ab. Ausgerüstet werden die technischen Universitäten in Hanoi, Danang und Ho Chi Minh City (früher Saigon).

„Das Projektvolumen beträgt 18 Millionen Euro und gibt uns hervorragende kommerzielle Perspektiven für das kommende Bilanzjahr“, freut sich EMCO-Geschäftsführer Gerhard Glanz.

Noch vor Jahresende könnte das Salzburger Maschinenbauunternehmen gemeinsam mit der AEP Education Projects GmbH, ebenfalls eine Tochter der börsennotierten A-TEC Industries AG, weitere internationale Projekte realisieren. „Wir erwarten noch Neuaufträge in diesem Jahr“, zeigen sich EMCO-Geschäftsführer Glanz und AEP-Geschäftsführer Robert Neubauer optimistisch.

Die äußerst positive Entwicklung, die EMCO in den letzten Jahren genommen hat, setzt sich offensichtlich auch im kommenden Jahr fort: nach Auskunft der Geschäftsleitung sind die Auftragsbücher aus dem Tagesgeschäft beachtlich gefüllt.

Bildanhang:

  • Gerhard Glanz, Geschäftsführer EMCO Group
  • Robert Neubauer, Geschäftsführer AEP Education Projects GmbH
  • EMCO Flagge
  • Montagehalle
  • EMCOMILL E600

Über EMCO
Der Salzburger Maschinenbauer EMCO zählt zu den führenden Werkzeugmaschinenherstellern in Europa. Innovative Produkte, hohe Fertigungsqualität und ansprechendes Design sind wesentliche Erfolgsfaktoren des Unternehmens, das in den Bereichen Intelligente CNC-Technologien sowie Ausbildungs- und Trainingssystemen tätig ist. EMCO ist Teil der A-TEC Industries AG und beschäftigt aktuell rund 950 Mitarbeiter an insgesamt 6 Produktionsstandorten in Österreich, Deutschland, Italien und Tschechien.

Über A-TEC Industries
Die an der Wiener Börse notierte A-TEC INDUSTRIES AG ist eine internationale Industriegruppe mit Sitz in Wien, die in den Bereichen Antriebstechnik, Anlagen- und Maschinenbau sowie Metall erfolgreich tätig ist. Die Gruppe beschäftigt derzeit rund 13.500 Mitarbeiter u.a. in Österreich, Deutschland, der Schweiz, Frankreich, Spanien, Italien, Kroatien, Tschechien, der Slowakei, Großbritannien, Serbien, Polen, Australien, Indien, Singapur und China sowie in den USA. Gemeinsam erwirtschafteten die vier Gesellschaften der A-TEC Industries AG 2006 einen Gesamtumsatz von rund EUR 1,6 Mrd.

Mehr im Internet unter www.a-tecindustries.com

Rückfragen
Pressestelle A-TEC Industries AG
Mag. Claudia Müller-Stralz
PLEON PUBLICO, Neulinggasse 37, 1030 Wien
Tel: +43-1-71786-107, Fax: +43-1-71786-60
E-Mail: claudia.muellernoSpam@pleon-publico.at

Weitere Informationen und Bildanforderungen:
EMCO Maier Ges.m.b.H. Kontakt:
Jasmin Khalil, e-mail: Jasmin.KhalilnoSpam@emco.at
Christa Vergnes, e-mail: Christa.VergnesnoSpam@emco.at
Salzburger Strasse 80, Postfach 131, 5400 Hallein-Taxach - AUSTRIA
Telefon: +43-6245-891-0, Fax: +43-6245-86965
Internet : www.emco.at

back to: Archive