Die EMCOTURN E45: Europäische Spitzentechnologie zum Spitzenpreis

 June 2009   Presse  

C-Achse, angetriebene Werkzeuge, leistungsstarke digitale Antriebe und eine vollausgestattete Steuerung – wahlweise Siemens oder Fanuc. Der Kunde muss auf nichts verzichten, auch nicht auf einen günstigen Preis. Das ist „Design to Cost“: Dem Kunden wird der größtmögliche Nutzen bei niedrigsten Kosten geboten.

HALLEIN – Sämtliche Komponenten, die zur Performance, Präzision und Langlebigkeit der Maschinen beitragen, werden bei gleichzeitiger Fokussierung auf die für den Kunden wesentlichen Funktionen optimiert. Dafür steht “Design to Cost”. Und diesem EMCO-eigenen Anspruch wird die EMCOTURN E45 vollkommen gerecht.

Die E45 – Fertigung mittelgroßer Werkstücke mit europäischer Spitzentechnik

Mit einer Drehzahl von bis zu 6300 U/min, einer Hauptspindelleistung von 13 kW und einem Werkzeugwender mit 12 VDI30 Stationen, von denen 6 angetrieben werden können, ist die kompakte Universaldrehmaschine mit einem Stangendurchlass von 45 mm prädestiniert für die dynamische Bearbeitung von Werkstücken wie z.B. Verschraubungen, Stößeln, Kolbenstangen oder Anschlusswellen.

Kompromisslose Qualität bis zur letzten Schraube

Die Entwicklung und Produktion der Maschinen erfolgt getreu des EMCO-Commitments „Made in the Heart of Europe“ ausschließlich in Mitteleuropa in Kooperation mit europäischen Markenherstellern, die höchste Standards hinsichtlich Qualität, Produktivität und Wirtschaftlichkeit erfüllen.

Die Technik im Detail

Trotz ihrer umfangreichen Ausstattung benötigt die EMCOTURN E45 eine sehr geringe Aufstellfläche: ein sehr solides, kompaktes Maschinenbett, ein thermosymmetrischem Spindelstock mit Präzisionsspindellager, vorgespannte Rollenführungen in allen Achsen und ein schnell schaltender SAUTER-Werkzeugrevolver sorgen für maximale Dynamik und Präzision. Bei der Steuerung kann der Kunde zwischen einer Sinumerik 810D oder einer Fanuc 0iTC wählen – inklusive Dialog-Programmierung mit ShopTurn bzw. ManualGuide.

Natürlich kann auch die EMCOTURN E45 mit Automatisierungslösungen wie z.B. dem EMCO COMPACT LOAD oder dem EMCO TOP LOAD zur vollautomatischen Beladung der Maschine mit Stangenmaterial ausgestattet werden.

 

Technische Details/ Das Maschinenkonzept:

Maschinenbett:

Das Maschinenbett ist eine geschlossene Stahl-/Schweißkonstruktion und damit extrem verwindungssteif und schwingungsdämpfend. Auf dem Maschinenbett sind Spindelstock, Schlitteneinheit und Reitstock aufgebaut. Durch die Dreipunktauflage des Maschinenbettes am Maschinenständer kann es zu keiner Verspannung kommen und dadurch ist eine optimale Genauigkeit am Werkstück gewährleistet. Alle Führungsbahnen sind abgedeckt und durch Teleskopbleche geschützt und erhöhen damit die Betriebsicherheit und Lebensdauer.

Hauptspindel:

Die hohe Antriebsleistung der Spindel, verbunden mit optimalen Drehmomentverläufen, sichert die Wirtschaftlichkeit sowohl bei der Stahl-Zerspanung als auch bei der Hochgeschwindigkeitszerspanung von Aluminium. Die Hauptspindel wird über einen Keilriemen von einem Drehstrommotor angetrieben. Der max. Stangendurchlass beträgt 45 mm. Ein symmetrisch aufgebauter Spindelstock mit angebrachten Kühlrippen sorgt für eine optimale Thermostabilität.

Reitstock:

Bei der EMCOTURN E45 mit Reitstock wird dieser auf die Rollenführungsbahn aufgebaut und kann manuell positioniert werden. Die Abstützung des Werkstückes erfolgt automatisch über eine hydraulisch betätigte Pinole mit einem Hub von 120 mm. Der Rollkörner mit MK4-Schaft wird direkt in der Pinole aufgenommen und kann mittels eines Abdrückkeils entfernt werden.

Werkzeugträger:

Der Werkzeugträger besteht aus einem 12-fach VDI30 Axialrevolver mit Richtungslogik, somit schwenkt er immer über den kürzesten Weg auf das nächste Werkzeug. 6 Stationen können angetriebene Werkzeughalter aufnehmen. Ein spielfreier Antrieb ermöglicht das synchronisierte Gewindeschneiden ohne Längsausgleich sowie das Mehrkantdrehen von Schlüsselflächen.

C-Achse/Hauptspindel:

Die C-Achse ist ein Bestandteil der Grundmaschinenausstattung. Sie erlaubt das Positionieren der Spindel innerhalb einer Auflösung von 0,001°. Ein direkt aufgesetzter, berührungsloser Drehgeber ohne Riementrieb garantiert eine präzise C-Achse und gewährleistet konturgenaues Fräsen. Zusätzlich kann mit Hilfe einer Spindelbremse die Position der Hauptspindel für Bohr- und Fräsoperationen geklemmt werden.

Vorschubantriebe:

Hochdynamische Drehstromantriebe in allen Linearachsen mit vorgespannten Kugelumlaufspindeln sorgen für hohe Vorschubkräfte und wiederholgenaues Positionieren.

Messsystem:

Inkrementelle Messsysteme im Vorschubmotor sind in allen Linearachsen eingebaut.

Positionsstreubreite nach VDI3441 in X/Z: 0,003/0,003mm

Spanneinrichtung:

Bei der Spanneinrichtung handelt es sich um ein hydraulisches Hohlspannsystem mit Stangendurchlass bis ø 45 mm inklusive programmierbarer Spannhubüberwachung und direktem Messsystem. Das zeitraubende Umstellen mit dem Werkzeug wird damit durch ein einfaches Anlernen im Teach-In-Mode ersetzt.

Schmierung:

Die Schmierung der EMCOTURN E45 erfolgt über eine automatische Zentralschmiereinrichtung mit verbrauchsoptimierter Impulsschmierung dank der integrierten Druck- und Mengenüberwachung.

Kühlmitteleinrichtung:

Eine zentrale Kühlmittelversorgung durch die VDI-Schnittstelle am Revolver und durch die Werkzeughalter garantiert die optimale Kühlung und Schmierung des Zerspanungsprozesses. Zudem ist eine zusätzliche Kühlmittelleitung zum Reinigen der Spannmittel und des Arbeitsraumes eingebaut.

Hydraulikeinrichtung:

Bei der Hydraulikeinrichtung handelt es sich um eine Hochdruck-Kompakthydraulik mit Pumpe und Feinfilterung in der Druckleitung, mit welcher der Spanndruck feinfühliger eingestellt werden kann. Dies bildet die Voraussetzung zur Spannung von filigranen Werkstücken auf der Haupt- und Gegenspindel. Dank ihre kompakten Bauweise benötigt sie nur eine geringe Aufstellfläche.

Maschinenabdeckung:

Die Abdeckung der Maschine beinhaltet eine geschlossene Maschinenverkleidung mit endlagenüberwachter Späneschutztür an der Bedienerseite und ein großzügig dimensioniertes Sichtfenster aus Verbundsicherheitsglas.

Fertigteilabholeinrichtung (Option):

Zur Entsorgung der Fertigteile aus der Haupt- bzw. Gegenspindel dient die pneumatisch betätigte Abholeinrichtung. Die Teile gelangen schonend in eine Fertigteilbox außerhalb des Arbeitsraumes. Max. Fertigteillänge: 120 mm; max. ø 45 mm; max. Gewicht: 2 kg

 

Technische Kerndaten:

EMCOTURN E45

Max. Stangendurchlass [mm]

45

Max. Drehzahl [U/min]

Hauptspindel

angetriebene Werkzeuge

 

6300

5000

Max. Antriebsleistung [kW]

Hauptspindel

Angetriebene Werkzeuge

 

13

4

Max. Verfahrweg X/Z [mm]

160 / 310

Eilgangsgeschwindigkeit X/Z [m/min]

20 / 24

Anzahl Werkzeugaufnahmen

12 x VDI30

Anzahl der angetriebenen Positionen

6

 

Maschinenversionen:

  • Auswahl der Steuerung: Fanuc oder Siemens

  • E45 T: Basisversion ohne angetriebenen Werkzeuge, ohne Reitstock

  • E45 TC: Reitstockversion ohne angetriebene Werkzeuge

  • E45 TM: Basisversion mit angetriebenen Werkzeugen, ohne Reitstock

  • E45 TCM: Reitstockversion mit angetriebenen Werkzeugen

 

Über EMCO
Der Salzburger Maschinenbauer EMCO zählt zu den führenden Werkzeugmaschinenherstellern in Europa. Innovative Produkte, hohe Fertigungsqualität und ansprechendes Design sind wesentliche Erfolgsfaktoren des Unternehmens, das in den Bereichen Intelligente CNC-Technologien sowie Ausbildungs- und Trainingssystemen tätig ist. EMCO ist Teil der A-TEC Industries AG und beschäftigt aktuell rund 950 Mitarbeiter an insgesamt 6 Produktionsstandorten in Österreich, Deutschland, Italien und Tschechien.

Über A-TEC Industries
A-TEC INDUSTRIES AG ist eine börsennotierte, internationale Industriegruppe mit Sitz in Wien, die in den Bereichen Antriebstechnik, Anlagenbau, Metall und Maschinenbau erfolgreich tätig ist. Die Gruppe beschäftigt derzeit rund 11.000 Mitarbeiter in Österreich, Deutschland, der Schweiz, Frankreich, Spanien, Italien, Kroatien, Tschechien, der Slowakei, Polen, Großbritannien, Serbien und Montenegro, sowie den USA, Indien und China.

Mehr dazu im Internet unter www.emco-world.com und www.a-tecindustries.at.

Weitere Informationen und Bildanforderungen:
EMCO Maier Ges.m.b.H. Kontakt:
Jasmin Khalil, e-mail: Jasmin.KhalilnoSpam@emco.at
Christa Vergnes, e-mail: Christa.VergnesnoSpam@emco.at
Salzburger Strasse 80, Postfach 131, 5400 Hallein-Taxach - AUSTRIA
Telefon: +43-6245-891-0, Fax: +43-6245-86965
Internet: www.emco-world.com

<- Indietro a: Comunicati stampa prodotti