Neues 5-Achs-Fräs-Drehzentrum für die Komplettbearbeitung ...

 November 2017   News, Presse  

... komplexer Werkstücke bis 4,5 Tonnen in einer Aufspannung.Erweiterung der Umill-Range um die neue Umill 1500.

Die Entwicklung der Umill ist ein Ergebnis der langjährigen MECOF Erfahrung –
seit 1947 entwickelt und baut Mecof in Italien vertikale Portalfräsmaschinen und horizontale Fahrständermaschinen. Rechtzeitig zur größten Branchenleitmesse des Werkzeugmaschinenbaus präsentiert EMCO MECOF auf der EMO in Hannover das nächste Modell der Umill-Serie - die neue Umill 1500 – ein kompaktes 5-Achs-Fräs-Drehzentrum für die Komplettbearbeitung komplexer Werkstücke in einer Aufspannung, die mit beeindruckenden Leistungswerten aufzeigt und im Werkzeug- und Formenbau, dem allgemeinen Maschinenbau, in der Lohnfertigung und der Luftfahrt zum Einsatz kommen soll. Mit dem Ausbau der Umill-Serie beantwortet EMCO MECOF die Nachfrage nach kompakten 5-Achs-Bearbeitungszentren mit Automation, die über eine hohe Performance bei Leistung und Genauigkeit verfügen.

Mit einem Verfahrweg von 1.500 x 1.500 x 1.100 mm und einem von MECOF neu
entwickelten Fräskopf weist die Umill beeindruckende Leistungswerte auf: Mit einer Fräsleistung von 45 kW (S1), einem Drehmoment von 300 Nm (S1) und 12.000 U/min können mit der kompakten Maschinenstruktur bestehend aus einer Stahlgußkonstruktion mit Kugelrollspindeln und Linear-Rollenführungen, optimiert mit FEM-Analyse, überzeugende Ergebnisse bei der Stabilität und Steifheit bei gleichzeitig hoher Dynamik und Präzision erzielt werden.

Highlights
Mit ihren kompakten Abmessungen und den Fräs- und Drehbearbeitungen in einer Aufspannung garantiert die Umill ein perfektes Zeitmanagement und hohe Präzision bei der Werkstückbearbeitung. Der komplett NC-gesteuerte Drehtisch unterstützt bei der Bewältigung komplexer Bearbeitungsaufgaben und kann Werkstücke bis zu 4,5 Tonnen fassen.

Das automatische Werkzeugwechselsystem verfügt über maximal 203 Plätze. Mit der Heidenhain iTNC 640 HSCI und der Siemens 840D sl kann der Kunde zwischen zwei State-of-the-art Steuerungswelten wählen, die auch die Funktionen Energie-Einsparung =“Energy saving“ und integriertes Sicherheitsmanagement =“Safety integrated“ abdecken.

Die kompakte Baugröße der Maschine beeinträchtigt die gute Zugängigkeit zum Arbeitsraum nicht  – eine seitlich weit zu öffnende Schiebetür bietet eine optimale Einsicht und den Zugang zum Arbeitsraum.
Eine Mikrokamera auf dem Fräskopf-Gehäuse verschafft zusätzlich Einblick in das Geschehen im Arbeitsraum.

Mit dem modularen Aufbau und vielfältigen Optionen und Ausführungen wie z.B. einer Auswahl an Kühlungssystemen, einer mechanischen Spindel (optional / Elektrospindel in der Grundmaschine enthalten), verschiedensten Messeinrichtungen, einem Prozessüberwachungssystem und Automatisierung (Palettenwechsler) stehen zahlreiche Lösungen für die individuellen Kundenanforderungen zur Verfügung.

zurück zu: Artikel