Fanuc Series 31i

Fanuc Series 31i

Die Fanuc Series 31i ist Bestandteil der wechselbaren Steuerung WinNC. Mit WinNC kann der Anwender alle gängigen marktüblichen Steuerungen auf einer CONCEPT-Maschine oder einem Programmierplatz erlernen. Eine dieser Steuerungen ist die Fanuc Series 31i. Sie entspricht in Bedienung und Funktion der Originalsteuerung und kann problemlos auf einem handelsüblichen PC eingesetzt werden. Der Anwender hat die Möglichkeit sowohl am PC als auch an der Maschine zu arbeiten und kann sich so mit allen Aspekten der Steuerungsprogrammierung im Detail vertraut machen. Die WinNC Fanuc 31i enthält die Möglichkeit zur Dialogprogrammierung mit Manual Guide i.

Highlights

  • Bedienung wie in der FANUC Series 31i Industriesteuerung mit horizontalen Softkeys
  • Detaillierte Fehlermeldungen bei Antriebsproblemen und Programmierfehlern
  • Bedienung über PC-Tastatur, Steuerungstastatur, Maus oder Easy2control
  • Großer NC-Programmspeicher nur durch Festplattenspeicherkapazität begrenzt
  • 2D-Grafiksimulation mit Autozoomfunktion
  • Manual Guide i und DIN/ISO Programmierung
  • G-Code Editor-Funktionalität wie FANUC Series 31i Original (ManualGuide)
  • Kontureditor, Makroprogrammierung
  • Umfangreiche Bearbeitungszyklen implementiert
  • Optional: Programmierplatz mit 3D-Grafiksimulation und Autozoomfunktion
  • Sprachversionen: deutsch, englisch, französisch, italienisch, spanisch, tschechisch, polnisch, russisch. Weitere auf Anfrage

Funktionen

Dateienein- und -ausgabe von NC-Daten:
Es können Haupt- und Unterprogramme,  Werkzeugdaten und Nullpunktverschiebungen ex- bzw. importiert werden.
Konturprozessor mit grafischer Darstellung:
Kontur wird parallel zum Programmieren mit gezeichnet. Fehlende Werte werden vom Konturprozessor soweit als möglich ergänzt.
Manual Guide Editor:
Für eine erleichterte Bedienung und Programmierung verfügt die Steuerung über einen Editor mit Zyklen und Hilfsbildern.
Satzvorlauf:
Bereits abgearbeitete NC-Sätze können übersprungen werden.
Zwischenablage:
Daten, die in der Zwischenablage abgelegt wurden, können im weiteren Programmierprozess wieder aufgegriffen werden.
Probelauf:
Mit dem Probelauf können im Vorfeld der Zerspanung Kollisionen oder Programmierfehler aufgedeckt und korrigiert werden.
Manuelle Nullpunktvermessung:
Beim Ankratzen des vermessenen Werkzeuges werden die Nullpunktverschiebungen übernommen.
Manuelle Werkzeugvermessung:
Beim Ankratzen an einem Referenzwerkstück werden die Werkzeugverschiebungen übernommen.
Diagnose:
Anzeige von Alarmen, Meldungen und Versionsinfo.
Mantel- und Stirnbearbeitung:
Abhängig von der eingesetzten Maschine können mit der 4. bzw. 4./5. Achse Fräs- und Bohroperationen auch auf Mantel- und Stirnfläche der entsprechenden Werkstücke durchgeführt werden.

Downloads

 

Software-Demos

Probieren Sie unsere WinNC-Software einfach einmal aus! Alle WinNC-Steuerungen können als Demoversion gratis und unverbindlich getestet werden. Unsere DEMO-Versionen enthalten den vollen Funktionsumfang (nur Programmierplätze, eine direkte Ansteuerung von Maschinen ist nur über eine lizenzierte Software möglich), sind in der Nutzungsdauer jedoch auf 30 Tage (ab Installationsdatum) eingeschränkt. Sie können eine Demoversion aber jederzeit durch die Eingabe eines gültigen Lizenzschlüssels in eine Vollversion umwandeln.

Bezeichnung Version Dateigröße
DEMO 1.04.0006 56.62 MB
 

Updates/Upgrades

Bringen Sie Ihre Software auf den neuesten Stand! Wenn Sie bereits über eine mit einem Lizenzschlüssel freigeschaltete WinNC-Software verfügen, dann können Sie diese mittels einer Update-Installation auf den neuesten technischen Stand bringen. Die im Update enthaltenen Verbesserungen und Neuerungen sind in der Versionsgeschichte beschrieben. Achten Sie bitte darauf, dass Sie bei einem Update immer alle gemeinsam genutzten (in das gleiche Basisverzeichnis installierten) WinNC-Komponenten (WinNC-Steuerungen, 3DView, DNC, Robotik, CAMConcept,...) auf den aktuellen Releasestand bringen.

Bezeichnung Version Dateigröße
UPDATE 1.04.0006 56.62 MB
Kurzanleitung für Update A2014-09 379.63 KB
ACC update 3.02.0001 20.37 MB
MSD/PLC 2016.07.15 993.78 KB
Remove SPOX 2006.12.05 1.92 MB
AC95_ACC 2013.10.15 3.12 MB
AC88_ACC 2013.10.15 3.11 MB
ACpn Update 1.10.0006 191.26 MB
 

Anleitungen/Manuals

Hier finden Sie sämtliche Informationen und Hinweise zur Installation und Anwendung der Steuerungsoberfläche.

Bezeichnung Version Dateigröße
Steuerungsdokumentation Fräsen C2016-01 14.77 MB
Steuerungsdokumentation Drehen C2016-01 19.19 MB
Inbetriebnahme Drehen und Fräsen K2016-05 1.12 MB
 
Get Acrobat Reader web logo Get Adobe Reader

Versionsgeschichte

1.0019.12.2014Markteinführung Deutsch/Englisch
1.0222.05.2015Erweiterung Konturrechner, Einstichzyklen, Italienisch, Spanisch, Tschechisch
1.0419.01.2016Zusätzliche Zyklen, AWZ

Lizenzen

Lizenzen Fanuc Series 31i
Einzellizenz
Einzellizenz: Externer Programmierplatz für beliebige CNC-gesteuerte Werkzeugmaschinen
Mehrfachlizenz
Mehrfachlizenz: Als Standortlizenz innerhalb einer Ausbildungsinstitution; einsetzbar in einem PC-Netzwerk
Maschinenlizenz
Maschinenlizenz: Steuerungssoftware für alle EMCO CONCEPT-Maschinen

Zubehör/Optionen

Win3D-View

Win3D-View

Win3D-View ist eine 3D-Simulation für Drehen und Fräsen, die als Option zusätzlich zum Produkt WinNC angeboten wird. Grafiksimulationen von CNC-Steuerungen sind primär für die industrielle Praxis konzipiert. Die Bildschirmdarstellung bei Win3D-View geht über den industriellen Standard hinaus. Realitätsnah werden Werkzeuge, Rohteil, Spannmittel und die Bearbeitungsfolge dargestellt. Die programmierten Verfahrwege des Werkzeuges werden vom System auf eine Kollision mit Spannmittel und Rohteil überpüft. Bei Gefahr erfolgt eine Warnmeldung. Verständnis und Kontrolle des Fertigungsprozesses sind so bereits am Bildschirm möglich.
Das ist das Ziel von Win3D-View: Visualisieren, Unterstützen und kostenintensiven Kollisionen vorbeugen.

Concept-Maschinen

Concept-Maschinen

Ob für Kleinbetriebe oder für die CNC-Ausbildung, die Concept-Baureihe ist flexibel einsetzbar. Mit ihrem modularen Aufbau kann sie sowohl in einem CIM-Verbund betrieben als auch mit Softwares und Coursewares für Ausbildungszwecke ausgestattet werden.Mehr Informationen zu den einzelnen Maschinen der Concept-Baureihe finden Sie im Hauptmenü unter Maschinen.

Steuerungstastatur Grundgerät

Steuerungstastatur Grundgerät

Eine externe Steuerungstastatur unterstützt die praxisnahe, steuerungsnahe Programmerstellung auf einem externen Programmierplatz.

Steuerungstastatur - Tastenmodul

Steuerungstastatur - Tastenmodul

Im Rahmen der wechselbaren Steuerung, mit der alle Concept-Maschinen ausgestattet werden können, besteht die Möglichkeit, das zur jeweiligen Steuerung passende Tastenmodul zu erwerben. Durch die Verwendung der Steuerungstastatur (Zubehör mit wechselbaren Tastenmodulen für die jeweiligen Steuerungstypen) wird die Bedienung wesentlich vereinfacht und durch die originalsteuerungsnahe Art und Weise didaktisch wertvoller.

TFT-Display

TFT-Display

Bildschirm zur Steuerungstastatur

Easy2control

Easy2control

Mit der „Easy2control“ wird das erfolgreiche System der wechselbaren Steuerung um attraktive Anwendungen erweitert. Einsetzbar gleichermaßen für Maschinen und Simulationsplätze, bringt es zusätzliche Bedienelemente direkt auf den Bildschirm und schafft in Kombination mit einem Touch Screen Monitor optimale Eingabevoraussetzungen. Ein Wechsel zwischen unterschiedlichen Steuerungssystemen ist somit noch einmal deutlich einfacher und schneller. Die Bedienung erfolgt über Maus und PC-Tastatur. Kommt ein Touch Screen Monitor zum Einsatz, kann die Eingabe und Bedienung direkt am Bildschirm erfolgen.

CAMConcept

CAMConcept

CAMConcept ist eine innovative Software für die vollständige CAD/CAM- und NC-Ausbildung – von der Konstruktion bis zur Produktion. CAMConcept verbindet die Funktionalität eines professionellen CAD/CAM-Systems mit den Vorteilen eines speziellen Ausbildungsprogramms für die Zerspanungstechnik. Alle Kernfunktionen von CAD-Programmen sind verfügbar. Grafisch anschauliche CNC-Zyklen ermöglichen eine schnelle Programmierung, während 3D-Simulationen und Kollisionsüberprüfungen eine sichere Programmkontrolle gewährleisten. Ein weiterer Vorteil ist die einfache Produktion von komplexen Dreh- und Fräswerkstücken. Durch die Multifunktionalität, die benutzerfreundliche Bedienung und dem klar gegliederten Aufbau, zählt CAMConcept zu den führenden Software-Systemen im Ausbildungsbereich.

Robotik

Robotik

Das Robotik-Interface dient zum Anschluss der Concept-Maschinen an ein FMS-/CIM-System. Über die Ein- und Ausgänge eines optionalen Hardware-Moduls können die wichtigsten Funktionen einer Concept-Maschine automatisiert werden.